Seite 1 von 2
#1 Anzeige bei der Polizei von Eliane 15.12.2010 16:48

Da es heute in meinem Job war denke ich, das wird hier schon richtig sein.

Ich musste heute leider schon ne anzeige machen.
Wir gehen doch immer mit unseren Ganztageskinder in das benachbarte Seminar zum Mittagessen und da müssen wir eben auch eine
Strasse überqueren.
Uns ist schon ganz oft passiert, dass wenn wir schon am Zebrastreifen stehen und mit den Kids nach links und rechts schauen ob ein Auto kommt,
sehr viele einfach drüberfahren, obwohl wir da schon stehen.
Neulich war die Polizei bei uns im Kiga und hat sich nach einem UNfall erkundigt und da hab ich die mal gefragt was wir denn so tun können.
Sie meinten...anzeigen.
Tja und so kam es eben heut dazu. Wir stehn am Halterand, ich sag zu den Kids....so nun schauen wir links, geschaut, kommt kein auto, dann schauen wir rechts
und......es kommt ein Auto. Mein Gefühl sagte mir, der fährt weiter und tatsächlich, die Olle fährt ohne zu zucken promt über den Zebrastreifen.
Nicht mal ein Winck von entschuldigung hat sie gemacht.
Und dann ist mir eben der kragen geplatzt.....ich hab ihr sogar noch gewunken und in die Hände geklatscht, so nach dem Motto.....super, als Oma muss man ja auch nicht anhalten.
So hat die Dame heute von mir eine Anzeige bekommen.....80 € Strafe und 4 Punkte. Klar werden damit nicht alle bestraft, aber heut ging es eben nicht anderst.
Lieber bezahlt sie ne Strafe, als dass sie irgendwann mal ne Gruppe Kinder über den Haufen fährt.
Wie hättet ihr reagiert???

#2 RE: Anzeige bei der Polizei von manu 15.12.2010 21:57

avatar

wow
respekt vor deine mut mich hätte da der mut verlassen aber du hast ja auch die verantwortung für die kids und ich finde du hast recht!!!!!

#3 RE: Anzeige bei der Polizei von Claudia 16.12.2010 12:50

avatar

Also ich finde so ein Verhalten mehr als zweifelhaft... also das der Dame, daß sie einfach weiterfährt! Dann bräuchte man ja keine Zebrastreifen oder sonstige Verkehrsregeln! Unverantwortlich auch deshalb, weil die den Kids ein "tolles" Vorbild ist! Leider verhalten sich sehr viele Leute so "daneben", und darum finde ich es gut und richtig, wenn soe dann man merken, was sie da eigentlich tun/getan haben. Ich hätte die wohl auch angezeigt, gerade wegen den Kids, die dabei waren und dann auch mitbekommen, daß das Verhalten der Frau schlecht war, und sie nun eine Strafe bekommen wird.
Andererseits ist es mir ja schon passiert, daß man mir Schläge angedroht hat, bloß weil ich zu Felix gesagt habe "Guck mal, der ist ein schlechtes Vorbild", weil ein Mann einfach bei rot über die Fußgängerampel ist, obwohl wir ihm gegenüber standen. Und seine Mama lief neben ihm, er war bestimmt schon so alt wie ich. Dann konnte ich Felix gleich noch erklären, wie böse der Mann war, und daß man keine Leute haut.
Also sollte man immer auch für seine persönliche Sicherheit sorgen.

Ist die Frau denn einfach weitergefahren, und Du hast Dir das Kennzeichen gemerkt, oder habt Ihr sie gleich angehalten und die Polizei gerufen?

#4 RE: Anzeige bei der Polizei von Anja 16.12.2010 15:49

avatar

Respekt, das hast du gut gemacht.
So schnell fährt die nicht mehr über einen Zebrastreifen wenn da jemand steht.

Bisher ist es uns erst einmal passiert, dass eine über den Zebrastreifen gefahren ist obwohl wir da gerade rüber wollten. Leider hab ich mir das Kennzeichen nicht gemerkt, aber das nächste Mal pass ich auf und dann geh ich auch zur Polizei.

Was musstest du denn da alles angeben? Ort, Zeit, Kennzeichen und was noch? Hat ein Anruf gereicht oder bist du persönlich zur Polizei?

#5 RE: Anzeige bei der Polizei von Eliane 16.12.2010 20:21

wie gesagt, wir standen schon direkt am zebrastreifen und ich hab mit den kids ja schon zur linken seite geschaut und von rechts kam sie eben angefahren.
da ich ja erst neulich mit einem polizeibeamten gesprochen habe wusste ich auf was ich achten sollte ebenso meine kollegen.
wenns geht, merk dir einfach alles....
ich musste meine personalien angeben, beruf, wo ich arbeite....
dann wollte er eben genau wissen wie das war und er hat alles aufgeschrieben....autonummer, personenbeschreibung, ob alleine oder mehrere personen im pkw,
uhrzeit, zeugen, ob nummer von vorne oder hinten.....
seit dem gespräch mit der polizei, achte ich nun noch mehr darauf wie die autos und fahrer aussehen. geh ja 4x in der woche mit zum essen.

ich bin pers. zur polizei und hab erst mal geschildert wie es war. er meinte dann es läge an mir was ich tun will. und weil mir echt der kragen geplatzt ist und mir die sicherheit meiner kinder wichtig ist, gabs jetzt halt ne anzeige.

heut abend hab ich erfahren, dass sie lehrerin am gymnasium ist und heute die anzeige bekommen hat. eine mutter von uns arbeitet auch dort und hat das so mit halben ohr heute im garten mitbekommen als ich mit der mutter die das auch gesehen hat geredet hab.
diese hat mich dann heut abend angerufen und geschildert dass die angezeigte pädagogin außer sich war wegen der anzeige und achtung......sie keinerlei kinder od fußgänger dort stehen gesehen haben soll......lach, ich hab ja noch wie wild gefuchtelt. nun will sie angeblich das gespräch suchen, um mir sicherlich mitzuteilen, dass ich doch die anzeige zurückziehen soll.
hätte sie ei n zeichen von entschuldigung mit handzeichen aus dem auto gemacht oder wenn sie gebremst hätte und der wagen wäre weiter geschlittert, da die fahrbahn schneebedeckt war, hätte ich wahrscheinlich nix gemacht. aber da sie stur nach vorne schaute, hat sie eben pech gehabt.
nun bin ich mal gespannt, was meine kollegen dazu sagen. sicher MUSS ich die anzeige zurückziehen um dem guten ruf der einrichtung nicht zu schaden. was meiner meinung nach idiotisch ist, schließlich geht es um die sicherheit der kinder.

#6 RE: Anzeige bei der Polizei von Anja28 16.12.2010 20:52

avatar

Ich denke das du richtig gehandelt hast.

#7 RE: Anzeige bei der Polizei von Claudia 16.12.2010 21:42

avatar

Ich würde die Anzeige nicht zurück nehmen. Sorry, aber das geht absolut nicht! Die denkt ja dann, das geht ab jetzt immer so, ich sag einfach, da war nix, und dann bin ich aus dem Schneider. Das bringt man doch schon den Kids im KiGa bei, daß das so nicht geht! Man sollte zu seinen "Taten" stehen, und die Strafe annehmen. Außer es ist wirklich ungerechtfertigt.

#8 RE: Anzeige bei der Polizei von Eliane 18.12.2010 17:30

Ich werde die anzeige auch nicht zurücknehmen. hab nochmals mit meinen kolleginnen gesprochen und die haben auch gemeint ich soll es nicht tun.
eigentlich spricht es ja auch für die einrichtung, wenn wir auf die sicherheit bei den kindern achten.
nun bin ich ja mal gespannt, ob die gute am montag zu mir in den kiga kommt, gestern (fr) war sie nicht da, bzw ist sie nicht gekommen.
die muss sich ja nun ganz schön outen, einmal in der schule, sowas geht ja sicher auch schnell rum und dann noch bei uns im kiga......selber schuld, hätte sie mal auf den verkehr geachtet, wäre ihr das nicht passiert.......schöne bescherung und das auch noch vor weihnachten.

#9 RE: Anzeige bei der Polizei von Anja 19.12.2010 08:11

avatar

Gut, dass du die Anzeige nicht zurücknimmst. Schliesslich hat die Frau die Verkehrsregeln nicht beachtet. Schließlich weiß jeder, dass man am Zebrastreifen anhalten muss. Finde auch schlimm, dass die Frau Lehrerin ist und damit ja auch eine Vorbildfunktion einnehmen sollte.

#10 RE: Anzeige bei der Polizei von Eliane 20.12.2010 18:00

so, kurze info.......die gute kam also heute nicht wie angekündigt zu einem gespräch in den kiga.
die mutter, die auch im gymmi arbeitet hat mir heute morgen mitgeteilt, dass die besagte dame sich wohldamit abgefunden hat
und eh nichts mehr daran ändern kann......wie recht sie hat.
von mehreren leute hab ich gehört dass sie bei 4 punkten auch noch einen monat den führerschein weg hat.....stimmt das?
huiii, wenn ja, dann ist sie ja mal so richtig bestraft.....grins.

#11 RE: Anzeige bei der Polizei von manu 20.12.2010 20:18

avatar

also mit punkten hab ich keine erfahrung ...

aber wenn das soo ist das dann geschieht es ihr recht.....
und wenn se a bisle laufen muß paßt das au ganz gut

#12 RE: Anzeige bei der Polizei von Claudia 20.12.2010 21:39

avatar

Hmmm, das kann ich Dir morgen sagen, da frag ich mal meine Kollegen.
Bei Geschwindigkeitsverstößen z. B. ist es dann so, daß Du beim gleichen Delikt insgesamt 18 Punkte sammeln kannst, um den Führerschein zu verlieren. Oder eben einmal so rasen, daß der Lappen gleich weg ist. Wie das da beim Zebrastreifen ist, weiß ich nicht, ist nicht "mein Gebiet" Kommt halt drauf an, was der Bußgeldkatalog da vorsieht.

Wenns Vorsatz war, dann kann es schon sein, daß sie den Wisch erst mal los ist.

Edit:
Schau mal hier:
http://www.polizei.bayern.de/verkehr/ver...l/1318?type=bgk

Wenn Du da bei Suche Fußgängerüberweg eingibst, kommt ne genaue Auflistung. Und da finde ich nirgends ein Fahrverbot, aber bis zu 100 Euro Bußgeld und Punkte.

Wobei dann das letzte Wort immer noch der Richter hätte, falls es zur verhandlung kommen sollte. Und der kann auch ein FV anordnen.

#13 RE: Anzeige bei der Polizei von Eliane 21.12.2010 11:00

aha,muss ich mal schauen.
wobei der beamte auch nix von fahrverbot gesagt hat.
er meinte nur 80 euro strafe und 4 punkte.
ist ja auch wurscht, ein denkzettel hat sie bekommen und wird hoffentlich in zukunft etwas mehr auf den verkehr achten.

#14 RE: Anzeige bei der Polizei von manu 21.12.2010 14:36

avatar

hahahah na wer weiß wie voll ihr punkte konto ist ....

ehrlich gesagt wenn se reue hätte oder wen es irh leid tun würde oder aber wirklich ein versehen war
wäre ich an ihrer stelle zu dir gekommen und hätte das gespräch gesucht

#15 RE: Anzeige bei der Polizei von Eliane 21.12.2010 17:09

das wollte sie ja angeblich auch tun, aber gestern hieß es dann, sie lässt es auf sich beruhen und sie hat sich damit abgefunden.
bin aber dennoch gespannt ob noch irgendwas in en kiga kommt......weil nämlich mein ex chef jetzt reli lehrer im gymmi ist
und dieser sein kind auch bei uns im kiga hat.
mal sehn ob der was sagt. und wenn, ich steh dazu.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz